Entwurf einer KI Grundrechtecharta

Entwurf einer KI Grundrechtecharta

In letzter Zeit ist viel zu lesen über die EU-Verordnung zu Künstlicher Intelligenz (KI), weniger zu einem Entwurf einer KI Grundrechtecharta (Blueprint for an AI Bill of Rights) der US-Regierung, genauer gesagt des Office of Science and Technology Policy (OSTP), der bereits im Oktober letztes Jahr veröffentlicht wurde.

Dieser wurde unter Beteiligung vieler, auch zivilgesellschaftlicher Akteure erarbeitet. Die fünf Grundrechte, welche die Charta vorschlägt, sind nicht überraschend (deshalb aber noch lange nicht falsch oder unnötig):

  • Schutz vor unsicheren oder ineffektiven Systemen
  • Schutz vor algorithmischer Diskriminierung
  • Selbstbestimmter Umgang mit Daten
  • Transparente Informationen zum Einsatz automatisierter Systeme
  • Menschliche Alternativen zur Korrektur von Entscheidungen

Bemerkenswert ist, dass das Dokument auch konkrete Hinweise zur Anwendung der vorgeschlagenen Maßnahmen sowie einen technischen Leitfaden zu deren Implementierung umfasst.

Noch sind die vorgeschlagenen Maßnahmen nicht verbindlich. Es laufen aber entsprechende politische Initiativen, um eine entsprechende Entscheidung der US-Regierung herbeizuführen.

Entwurf einer KI Grundrechtecharta


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

20 − 18 =