WMOOC 2020 – Live Sessions sneak preview

WMOOC 2020 – Live Sessions sneak preview
WMOOC

Am 3. Oktober geht unser MOOC Wissensmanagement, der WMOOC, in die mittlerweile vierte Runde. Und gerne möchte ich einen kleinen Vorgeschmack auf einige der Live Sessions geben, für die wir wieder inspirierende Referentinnen und Referenten gewinnen konnten:

Den Auftakt macht gleich Prof. Klaus North mit seiner bekannten Wissenstreppe, allerdings als digitalisierte Wissenstreppe 4.0!

Dann freuen wir uns ebenfalls im Oktober auf Stefan Zillich, der schon im letzten Jahr einen hilfreichen Vortrag mit Tipps für information professionals gehalten hat. In diesem Jahr nimmer er sich ein mehr als aktuelles Thema vor: „Desinformation aufdecken und einordnen- der Überblick für Wissensprofis“ vor.

Im November erfahren wir von Sylvia Schedel, wie das Wissensmanagement der Schweizerischen Nationalbank gestaltet ist bzw. sich in den letzten Jahren weiterentwickelt hat.

Für eine Live Session zugesagt hat außerdem Dr. Christine Erlach, die Koryphäe des Story Telling… und … und …

Kurz gesagt, es lohnt sich wieder beim WMOOC 2020 dabei zu sein!

Am 3. Oktober startet übrigens auch wieder die begleitende Ausbildung zum Wissensmanagement Professional. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

WMOOC und Ausbildung zum WiMa-Professional gehen in eine neue Runde

WMOOC und Ausbildung zum WiMa-Professional gehen in eine neue Runde
WMOOC

Am 3. Oktober ist es wieder soweit: Der Wissensmanagement-MOOC und die begleitende Ausbildung zum Wissensmanagement-Professional gehen in eine neue Runde.

Im WMOOC haben mehr als 1.500 registrierte Teilnehmende im letzten Jahr über insgesamt 4 Monate hinweg, theoretische Grundlagen zu Wissensmanagement erworben und in zahlreichen Live Sessions deren Anwendung mit Vertretern der Praxis diskutiert. Für alle, die noch nicht dabei waren, besteht nun wieder die Gelegenheit.

Entlang eines bewährten Curriculums, das sich am Kompetenzkatalog Wissensmanagement der GfWM orientiert, lernen die Teilnehmenden in vier jeweils dreiwöchigen Modulen die Grundlagen von Wissensmanagement kennen, erfahren sie, wie Wissensmanagement konkret eingeführt werden kann, erhalten sie einen Überblick über Werkzeuge und Methoden und lernen von zahlreichen Praxisbeispielen.

Dem WMOOC liegt das Freie Kursbuch Wissensmanagement zugrunde. Neben diesen Inhalten haben die Teilnehmenden die Möglichkeiten in wöchentlichen Live Sessions in den Dialog mit Praxisvertretern zu treten.

Eine Teilnahme am MOOC ist kostenfrei, anmelden kann man sich über die oncampus-Plattform der Universität Lübeck.

Begleitend zum WMOOC wird in diesem Jahr auch wieder eine kostenpflichtige Fortbildung zum Wissensmanagement-Professional angeboten. Informationen und Anmeldung gibt es direkt hier.

Danke für das Feedback

Danke für das Feedback
WMOOC

Im Nachgang zum Abschluss des Wissensmanagement-MOOC (WMOOC) 2019 hat uns noch ein motivierendes Feedback einer Teilnehmerin erreicht, über das wir uns sehr freuen – und das Sie vielleicht ebenso motiviert, nämlich beim nächsten WMOOC 2020 (ab 3. Oktober) dabei zu sein:

Ich finde euren MOOC grundsätzlich total Klasse, mir gefällt:

  1.  der Aufbau (eigenständiges Lesen, mit Videos, Denkaufgaben, etc; Online-Session mit verschiedenen Experten aus dem Bereich WM, vor allem aber auch die regelmäßigen Aufgaben mit Feedback von euch) – ich finde das ermöglicht eine super Lernerfahrung – vor allem durch die direkte Anwendung, das Forum/die Diskussionen und das Feedback von eurer Seite!
  2. Die zeitliche Flexibilität, die es einem erlaubt, dann zu arbeiten, wenn man selber Zeit hat
  3. Der positive und wertschätzende Umgang miteinander
  4. Und noch vieles mehr😊

...allein die Beschäftigung mit den Inhalten ist sehr spannend – das Thema ist einfach insgesamt so interessant und für jedes Unternehmen wertvoll… der MOOC bleibt doch weiterhin offen und verfügbar, oder nicht?

Liebe Alexandra (und alle Interessierte), alle Inhalte des WMOOC, sowohl auf der eigentlichen WMOOC-Plattform als auch vor allem im zugrundeliegenden Freien Kursbuch bleiben immer zugreifbar. Außerdem empfehlen wir, wenn nicht schon geschehen, sich für den Kursbuch-Newsletter zu registrieren, um zeitnah über mögliche neue Inhalte oder eben den Start des WMOOC 2020 informiert zu werden.

Wir sehen uns beim WMOOC 2020?!

Nach dem WMOOC ist vor dem WMOOC

Nach dem WMOOC ist vor dem WMOOC
WMOOC

Heute geht der WMOOC 2019/20 zu Ende und ich blicke mit Wehmut und stolz auf die letzten Wochen zurück:

Über 4 x 3 aktive Lernwochen haben mittlerweile fast 1.500 registrierte Teilnehmer aus 31 Ländern gemeinsam Neues zum Thema ‚Wissensmanagement‘ erfahren und erarbeitet. In 11 Live Sessions haben engagierte Praktikerinnen und Praktiker unterschiedlicher Organisationen von der Otto Group im hohen Norden bis zur schwäbischen Robert Bosch GmbH, von der hessischen Landesbehörde bis zum kleinen Sportverein, vom österreichischen Telekommunikationsanbieter A1 bis zum Modeunternehmen Hugo Boss Einblicke in ihr ganz spezifisches Wissensmanagement und so manchen guten Tipp gegeben. In den Diskussionsforen des MOOC hat ein teilweise intensiver Austausch zur besten Wissensmanagement-Definition, zu (verrückten) Ideen für ein begleitendes Change Management, zu Erfahrungen mit dem persönlichen Wissensmanagement usw. stattgefunden.

In einer zwölften und letzten Live Session haben wir heute die Teilnehmenden im besten Wissensmanagement-Sinn gefragt, was aus ihrer Sicht gut und was verbesserungswürdig ist. Dirk und ich nehmen daraus viele Anregungen für den nächsten MOOC mit, z. B. langfristiger die Termine zu den Live Sessions zu kommunizieren oder alle Videos übersichtlicher auf einer Seite zusammenzuführen. Ist notiert, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Denn nach dem WMOOC ist vor dem WMOOC, gell?

Doch nun ist es erst einmal an der Zeit ein herzliches Dankeschön an alle auszusprechen, die aktiv dabei waren, sei es als Teilnehmende oder als Sessiongeber. Ohne euch gäbe es keinen WMOCC.

Und damit die Zeit bis zum nächsten Mal nicht zu lange wird:

  • alle Inhalte des WMOOC sind im Freien Kursbuch Wissensmanagement dauerhaft verfügbar, auch alle Aufzeichnungen der Live Sessions aus diesem und den vorherigen MOOCs
  • unser Newsletter wird auch außerhalb eines laufenden WMOOC informieren, wenn es im Kursbuch neue Inhalte gibt, zusätzliche Live Sessions oder ähnliches. Für den Newsletter anmelden können Sie sich hier.

letzte WMOOC 2019 Live Session online

Nun ist die letzte Live Session, zu der es eine Aufzeichnung gibt, auch online verfügbar: Juliane Dieckmann gibt Einblicke in das Wissensmanagement bei der Otto Group, vor allem in die dort sehr erfolgreichen Best Practice Clubs (Dauer 52’22 Min).

Zur ebenfalls sehr anregenden Live Session letzte Woche mit Eva Guschlbauer von Hugo Boss gibt es auf Wunsch des Unternehmens leider keine Aufzeichnung. Alle die dabei waren, haben von mitreißenden Praxiserfahrungen zum Einsatz von barcamps im Unternehmen profitiert. Alle anderen können sich auf den WMOOC 2020 und weitere Gelegenheiten zu Live Sessions, Austausch und wachsendem Wissen freuen, gell?

erste Zertifikate Wissensmanagement-Professional

Mit einigem Stolz kann ich vermelden, dass Dirk Liesch und ich heute in der Ausbildung zum Wissensmanagement-Professional, die begleitend zum Wissensmanagement-MOOC (WMOOC) absolviert werden kann, die ersten Zertifikate Wissensmanagement-Professional an die Teilnehmerin und Teilnehmer vergeben konnten.

In zwei Präsenzmodulen, das zweite hat in dieser Woche stattgefunden, wurde dafür zusätzlich zu den Online-Modulen und Live Sessions des WMOOC engagiert und kreativ gearbeitet.

Unseren herzlichen Dank und herzliche Gratulation an unsere frisch gebackenen Wissensmanagement-Professionals! Und viel Erfolg bei den nächsten konkreten Schritten in Sachen Wissensmanagement in den eigenen Organisationen.

Der WMOOC ist nun auch fast, aber noch nicht ganz zu Ende:

Am 17. Januar um 15 Uhr wird es eine neue Live Session geben, in der wir Einblick in das Wissensmanagement bei der HUGO BOSS AG gewinnen können. Alle Interessenten, die bisher nicht für den WMOOC registriert sind, dürfen sich gerne bei mir melden, um die Einwahldaten zu erfahren.

Exzellentes Wissensmanagement im Verein

Exzellentes Wissensmanagement im Verein
WMOOC

Der Wissensmanagement-MOOC (WMOOC) startet nun in das vierte und damit letzte Modul, das ganz im Zeichen von Fallbeispielen aus der Praxis steht.

Inspirierende Fallbeispiele gab es allerdings schon während des gesamten MOOCs, z. B. ganz aktuell online verfügbar die Aufzeichnung der Live Session mit Kevin Perseis, der über das Wissensmanagement bei seinem Verein den Katalanischen Fußballfreunden e.V. erzählt. Diese sind gemeinsam mit Thyssen Krupp Stahl 2018 als Exzellente Wissensorganisation ausgezeichnet worden. Wie ich als Jury-Mitglied sagen kann, völlig zu Recht. Neugierig? (Dauer 48’28 Min.)

Gleich zwei WMOOC Live Sessions online

Es gibt wieder zwei Aufzeichnungen von Live Sessions aus dem Wissensmanagement-MOOC, WMOOC 2019:

Jens Hamann von der Robert Bosch GmbH berichtet darüber, wie Expert Debriefing zur Wissenssicherung beim Personalwechsel in der Praxis eingesetzt wird (Dauer 37’29 Min.):

Und Dr. Paolo Ravalli erzählt unter dem Titel „Der Mensch im Mittelpunkt“ wie bei der MediaCom GmbH eine unternehmensweite Plattform zum Wissensaustausch erfolgreich eingeführt wurde (Dauer 51’40 Min.):

Es lohnt sich reinzuschauen, tolle und authentische Praxisbeispiele, die den WMOOC bereichern.

Sie sind am WMOOC interessiert und wollen selbst auch einmal live bei einer der Sessions dabei sein? Es ist nie zu spät sich kostenfrei und unverbindlich zu registrieren.

Frage- und Feedback-Session zum Kompetenzkatalog Wissensmanagement

Am Donnerstag, den 5.12. um 15 Uhr werden Angelika Mittelmann und ich zu dem von uns im Rahmen der GfWM entwickelten Kompetenzkatalog Wissensmanagement live Fragen beantworten. Außerdem freuen wir uns natürlich über konstruktives Feedback.

Als Vorbereitung auf die Fragerunde seien die beiden Erklärvideos zum Kompetenzkatalog empfohlen oder die Aufzeichnung unserer gemeinsamen Session auf dem diesjährigen GfWM Knowledge Camp vom 21. November (Dauer 53′ 18 Min, inklusive Feedbackrunde mit den Teilnehmenden):

Die Fragerunde findet im Rahmen des WMOOC 2019 statt. Wer nicht am WMOOC teilnimmt und gerne trotzdem bei der Fragerunde dabei sein möchte (ausnahmsweise!), melde sich einfach kurz bei mir. Ich lasse die Einwahldaten gerne zukommen.

Bis Donnerstag!